Wegbeschreibung

Startpunkt ist die ehemalige deutsche Zollstation Griesen bei Garmisch. Dort beginnt der Forstweg in das Neidernachtal, der in gemütlicher Fahrt stets den Bachlauf begleitet und kaum ansteigend taleinwärts führt. Eine Bachbrücke markiert die Landesgrenze, die nun etwas schmälere Piste stellt nun erste Anforderungen bei der Auffahrt in die Neidernach (1003m).

Auf leicht abschüssigem Weg rollt man anschließend hinaus zum Plansee (976m). Am N-Ufer entlang bis zum Hotel Seespitze, über den Heiterwanger See erreicht man Heiterwang, am "Radweg Zwischentoren" über Bichlbach nach Lermoos. Auf der Bundesstraße nach Ehrwald und auf einem Radweg N-wärts über die Schanz zurück zum Ausgangspunkt.

Von Griesen um den Daniel

Mittelschwere bis schwere Tour

Allgemeine Tourdaten

Schwierigkeit

Gebirge: Ammergauer AlpenUphill: *** (3 von 5)
Tourengebiet: Griesen - Plansee - EhrwaldDownhill: *** (3 von 5)
Streckenlänge: 45 kmKondition: *** (3 von 5)
Höhenmeter: 400 hmFahrtechnik: **** (4 von 5)
Panorama: **** (4 von 5)

Anreise & Zufahrt

Auf der Fernpaß Straße (B177) von Reutte oder Nassereith kommend bis Biberwier, N-wärts abzweigen und über Ehrwald Richtung Garmisch bis zum Grenzübergang Griesen.

Ausgangspunkt

Grenzübergang Griesen (800 m)

Streckenbeschaffenheit

Asphalt, Schotter, Single Trail
Asphalt 5,7 km, Forstwege 32,1 km, Karrenwege 1,3 km, Pfade 6,5 km

Rast & Einkehr

Hotel Forelle und Hotel Seespitze am Plansee, sowie ein Kiosk an der Schanz

Bemerkung

Eine prächtige Umrundung des markanten Daniel-Massivs. Idyllische Passagen im Neidernachtal, herrliche Fahrt hoch über dem Plansee, alternativ auch schwerer Trial am Seeufer fahrbar. Bademöglichkeiten am Plansee und am Heiterwanger See.